GC WW OPEN 2018


Mit 128 Teilnehmerinnen und Teilnehmern startete die GC WW Open traditionell mit dem SIE+ER Scramble.Bei hochsommerlichen Temparaturen waren die Erfrischungen am Halfwayhaus mehr als willkommen.
Nach 6 Stunden auf dem Golfplatz war die Dusche im Clubhaus Sehnsuchtsziel Nr. 1. Die Stimmung am Buffet sowie bei der Siegerehrung war so sonnig wie das Wetter und auf der Terrasse ließ man es sich noch lange gutgehen.

Der Mittwoch war der "Tag der Herren" - bei dem natürlich auch Damen sehr willkommen waren.
Mit 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ging es mittags per Kanonenstart auf die Runde. Alle Wetter-Apps waren in Alarmbereitschaft, da die Vorhersagen mit schweren Gewittern drohten. Aber außer einem teils grauen Himmel, einigen leichten Windböen und ein paar Minuten kaum spürbarem Regen schickte Petrus gutes Golfwetter nach Dreifelden und die Unwetter dorthin, wo sie weniger störten. Die Flights hatten Spaß untereinander und gut gespielt wurde außerdem.

Am dritten Tag, beim Preis der Senioren, nahmen sich einige Spieler eine kleine Auszeit, so dass das Teilnehmerfeld nicht ganz so groß war wie an den beiden anderen Tagen. Die Sonne hatte sich ein wenig versteckt und so gingen 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei deutlich angenehmen Temperaturen an den Start.
Am Halfwayhaus wurden alle dann mit herrlichen Leckereien bestens versorgt.
Leider wurden die letzten beiden Flights dann doch noch von einem starken Regenguss überrascht.  Dennoch wurden hervorragende Ergebnisse erspielt. Bei einem leckeren Essen nach der Runde und der Siegerehrung, die von Seniorencaptain Peter Scheer und seiner Frau Rita durchgeführt wurde, konnten alle den schönen Tag noch einmal Revue passieren lassen.

Freitag, Tag 4, wurde wohl von vielen Golferinnen und Golfern als "Ruhetag" der Offenen Woche genutzt. Insofern war das Teilnehmerfeld nicht ganz so groß. Allerdings hatten diejenigen, die angetreten waren, einen tollen Turniertag auf der Anlage. Am Halfwayhaus wurde man von Spielführer Wolfgang Busch persönlich bewirtet, der mit seiner lieben Frau Christa dafür sorgte, dass niemand Hunger oder Durst zu leiden hatte. Es wurde zügig gespielt, sodass man zu moderater Zeit die Siegerehrung durchführen konnte. Die Bedingungen hinsichtlich Witterung und Platzzustand schienen sehr gut gewesen zu sein - die erzielten Ergebnisse sprachen für sich. Besondere Freude herrschte bei Dagmar Heyn, die wohl die Golfrunde ihres Lebens spielte und erstmals eine Bruttorede halten durfte.

Den krönenden Abschluss der diesjährigen Offenen Woche bildete das Turnier der Familie Specht, Inhaber der Firma Reifen Specht. Mit großer Beteiligung gingen die ersten bereits um 8 Uhr auf die Runde, bestens bewirtet am Halfwayhaus und in Empfang genommen mit einem „Welcome back“ nach der Bahn 18 freuten sich alle über einen gelungenen Golftag. Die Ergebnisse waren überragend – Ergebnisse von teilweise über 40 Punkten mussten erspielt werden, um Aussicht auf einen der ausgelobten Preise zu haben.

Nach einem exzellenten Abendessen wurden noch VIP Karten für ein DTM-Rennen in Deutschland versteigert, bevor der DJ für den Rest des Abends die Gäste auf die Tanzfläche lockte.







Golf-Club Westerwald e. V.
Steinebacher Straße
57629 Dreifelden
Telefon:  02666-8220
Telefax:  02666-8493
E-Mail:   sekretariat@gc-westerwald.de